Frauenbund Bergrheinfeld

Wir haben uns an dieser Aktion für Rentengerechtigkeit des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. beteiligt. Im Rahmen einer Postkarten-Aktion sammelten wir 200 Unterschriften für mehr Rentengerechtigkeit bei der Kindererziehung. Wer Kinder erzieht, leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. fordert bei der Rentenberechnung für Erziehungszeiten vor 1992 geborener Kinder ebenfalls drei Entgeltpunkte!

Im Rahmen des Ferienspaßprogrammes der Gemeinde hatten wir zum Kochen eingeladen. In zwei Durchgängen stand die leichte mediterrane Küche auf dem Programm.

Das Stück erzählte die Geschichte eines strengen Gymnasialprofessors, der herausfinden wollte, was seine Schüler in das Etablissement „Der blaue Engel" treibt und was es auf sich hatte mit Lola Lola. Die sang mit rauchiger Stimme: „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt..."

Am 3.Juli frühmorgens um 5.00 Uhr startete der Frauenbund Bergrheinfeld zu seinem 4-Tagesausflug an die polnische Ostseeküste. Unser "geistiger Beirat" Hedi begrüßte die Frauen traditionell mit Meditation und Reisesegen. Ebenso traditionell: das beliebte Sektfrühstück mit delikaten Häppchen und Schnecken sowie in diesem Jahr Nußecken und Kirschkuchen von unserer Starbäckerin Karin Seel. Gestärkt fuhren wir weiter über Berlin in die alte Hafenstadt Pommerns nach Stettin. Hier machten wir uns erst mal mit der polnischen Währung vertraut. Bei einer kleinen Stadtführung konnten wir den Siebenmäntelturm, das mächtige Herzogsschloss, die backsteingotische Jakobikathedrale, die barocke Triumphpforte, das Berliner- und das Königstor in Augenschein nehmen. Bei einem Spaziergang auf der imposanten Hakenterrasse am Oderufer konnten die ersten Eindrücke verarbeitet werden. Weiter ging es an der Küste entlang nach Dzwinow, wo wir unser "Superhotel" mit bestem Frühstück und Abendessen, Schwimmbad, Whirlpool, Strandnähe u.v.m. bezogen. Am Abend wurde dann gleich mal der Ostseestrand begutachtet und die heißen Füße ins kalte Meerwasser getaucht.

Am Mittwoch, den 12. Juni 2013 um 18.00 Uhr trafen sich 28 Frauen zu einem Bibelspaziergang, der von unserem Diakon Herrn Thomas Weiss geleitet wurde. Wir machten uns bei schönstem Wetter auf durch die Flur von Bergrheinfeld den Spuren von Abraham zu folgen – nach dem Motto „Auf dein Wort hin, mit Abraham unterwegs“.

74 Frauen machten sich am 15. Mai 2013 auf den Weg ins Pfarrheim, um unsere Muttertagsfeier zu besuchen. Nach einer Andacht und etwas Poetischem gab uns Anita Grob einen Einblick in das Müttergesungswerk.

Die Jahreshauptversammlung des KDFB begann im Anschluss an die Frauenmesse in der St.- Bartholomäus-Kirche um 19.30 Uhr im Pfarrheim. Frau Doris Hauke begrüßte alle Frauen recht herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Ebenso konnte sie Herrn Pfarrer Kirchner und die Regionalvertreterin und stellvertretende Diözesanvorsitzende des KDFB, Edith Werner, willkommen heißen.

Ein Abend für Euch, für Eure Interessen und Eure Ideen zu einer FrauenZukunft im Frauenbund Bergrheinfeld.

Thema: „Garten(t)räume" – Von jeher haben Menschen Gärten angelegt und gestaltet und jeder Garten ist einzigartig und hat seine eigene Bedeutung und Faszination.Liebe Frauen, Sie waren eingeladen, mit uns in diesen besonderen Lebensraum einzutauchen, um uns mit verschiedensten Garten(t)räumen zu beschäftigen.

Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen – „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ – Dieses hochaktuelle Thema hatten sich die Weltgebetstagsfrauen aus Frankreich für den diesjährigen Weltgebetstag ausgesucht.

Der Stern weist uns den Weg – Advent heißt Ankunft. Das bedeutet, dass wir uns auf den Weg machen müssen. Der Stern als Wegweiser war in unserer Adventsfeier im Mittelpunkt gestanden.

Frauenbund in –Supi- Supi –Faschingslaune. 2012 wurde der Saal von uns "Putzfrauen" geputzt, heuer wurde das ausgenutzt.Wir feierten Fasching unter dem Motto „Glitzer, Glanz, Glamour und Bling-Bling“. Im voll besetzten Pfarrheim glänzte, glitzerte und funkelte der Saal samt schickem Publikum. Gabrielle – eine Frau von Welt mit Erfahrung und Supi - Geglitzer führte die närrischen Frauen durch das Programm.

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Geistlicher Impuls

Geistlicher Impuls

Maria

Maria schweige nicht

­