Frauenbund Bergrheinfeld

Am frühen Morgen des 29. Juni machten sich 56 Frauen des Bercher Frauenbundes mit unserem bewährten Reiseunternehmen Firma Bengel auf den Weg nach Ostfriesland. Gut gelaunt und munter kamen wir schnell voran. Unsere Hedi hielt im Bus eine kleine Morgenmeditation für uns und gleich danach genossen wir unser obligatorisches Frühstück mit Kaffee, Kuchen, Sekt und leckeren Brotaufstrichen. Am frühen Nachmittag nahmen wir unsere Reisebegleiterin Jutta an Bord, die uns sogleich eine Einführung in die ostfriesischen Gepflogenheiten wie z. B. das Teetrinken gab. Beim anschließenden Besuch einer ostfriesischen Teestube konnten wir uns gleich von den Vorzügen des Ostfriesentees mit Kluntjes (Kandis) und der Ostfriesentorte überzeugen.

Herzliche Einladungzur Adventsfeierdes kath. Frauenbundesam 5.Dezember 2018um 19Uhr im kath. Pfarrheim Bergrheinfeld

Italienisch Kochen mit dem Frauenbund

Kath. Frauenbund BergrheinfeldFrauenbundausflug an die Slowenische RivieraWenn morgens ganz viele Frauen an den Bushaltestellen stehen, dann startet wieder ein Ausflug vom Frauenbund in die Ferne. So machten wir uns am 27. Juni um 5.oo Uhr früh mit 55 Frauen auf die Reise mit der Fa. Bengel zu unserem 5-Tages-Ausflug nach Slowenien. Die traditionelle Morgenmeditation mit Reisesegen und unserem schon obligatorischen Sektfrühstück mit leckeren Brotaufstrichen und Kuchen verkürzten uns die Anreisezeit nach Portoroz. Die Pausen haben wir so kurz wie nötig gehalten, damit wir gemeinsam vor Ort das Fußballspiel Deutschland - Südkorea anschauen können. Das Ergebnis war dann für alle enttäuschend, so dass unser erster Abend etwas verhalten ausklang.

Am 9. und 10. April trafen sich insgesamt ca. 30 Frauen, um am Projekt Herzkissen mitzuarbeiten.

Kath. Frauenbund Bergrheinfeld

Quietschbunt und knallelustig präsentierte Gabi Göbel am 19.1.2018 im Pfarrheim die leistungsstarken Top - Angebote des Frauenbundfasching.

Sehr gut besucht war die Adventsfeier des Katholischen Frauenbunds Bergrheinfeld im Pfarrheim. Nach der besinnlichen Andacht, aufgelockert durch die Musikerinnen Luisa, Hannah und Lea, war Zeit für das persönliche Gespräch bei Tee und Gebäck. Vorher hatten die Frauen ihrem am 29. November im Alter von 64 Jahren verstorbenen Ehrenmitglied Doris Hauke gedacht.

Die Mitglieder des KDFB Bergrheinfeld trauern um Ihr Ehrenmitglied Frau Doris Hauke.Doris ist am 01.01.1982 in den Katholischen Frauenbund Bergrheinfeld eingetreten. Ab 1993 hat sie aktiv in der Vorstandschaft mitgearbeitet. Von 1995 bis 2002 als 2. Vorsitzende und in den Jahren 2003 bis 2013 als unsere erste Vorsitzende bzw. als Ansprechpartnerin im Vorstandsteam.In all dieser Zeit hat sie sich unermüdlich und mit großer Leidenschaft für die Ziele und Standpunkte des Kath. Deutschen Frauenbundes eingesetzt. Doris war über lange Zeit der Motor unseres Zweigvereins, der uns alle antrieb. Sie schnitt alte Zöpfe ab, hatte Ideen, die sie mit Engagement und viel Herzblut umsetzte und rüstete unseren Verein für die Zukunft. Mit ihrer Begeisterung und Tatkraft hat sie uns alle angesteckt und mitgerissen.2013 hat Doris die Verantwortung für die Geschicke des Zweigvereins Bergrheinfeld abgegeben war aber weiterhin immer bereit Aufgaben für den Frauenbund zu übernehmen.Doris war für uns Ratgeberin, Vorbild und Freundin. Wir werden sie schmerzlich vermissen. Aber wir werden uns immer dankbar an die Zeit mit ihr erinnern.

Die Anmeldung erfolgt vor der Adventsfeier am 06.12.2017 ab 18:30 Uhr im Pfarrheim Bergrheinfeld und danach bei Frau Anita Grob, Tel. Nr. 99473 oder Frau Helma Popp, Tel. Nr. 97185. Nichtmitglieder kommen bis 15.12.2017 auf die Warteliste und danach in der Reihenfolge der Anmeldung auf evtl. noch freie Plätze.

Am Donnerstag, 14.09.2017 fand die diesjährige Diözesanwallfahrt in Mömlingen statt. Dies ist die Heimatgemeinde unserer Diözesanvorsitzenden Frau Edeltraud Hann.

Frauenbundausflug nach Abano Therme – Am Mittwoch, den 28. Juni, machten sich 57 Frauen des Berger Frauenbundes gutgelaunt auf die Reise nach Italien. Nach einem kleinen Sektfrühstück kamen wir zügig voran und erreichten unser Ziel, den norditalienischen Kurort Abano Therme, frühzeitig, so dass wir vor dem Abendessen noch einen Sprung ins hoteleigene Thermalbad machen konnten. Am Vormittag des nächsten Tages besuchten wir die Provinzhauptstadt Padua. Bei einer Stadtführung lernten wir die Wallfahrtskirche des Hl. Antonius sowie viele Ecken und Winkel der alten Universitätsstadt mit ihren vielen Kunstwerken kennen. Ein Bummel über die kleinen italienischen Märkte war natürlich ein Muss für die Frauen. Bei einem Cappuccino oder einem Aperol Sprizz klang der Nachmittag bei bestem Wetter aus.

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Geistlicher Impuls

Geistlicher Impuls

Maria

Maria schweige nicht

­